Ihr Kontakt zu uns:   Telefon: 06182 5033 - Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

NOTRUFE FEUERWEHR / RETTUNGSDIENST NUR AN DIE 112

NOTRUFE POLIZEI NUR AN DIE 110

   

Die Einsatzabteilungfeuerwehr kkb 2008

Die Vielfalt der Aufgaben ist faszinierend. Jeden Tag kann etwas anderes auf uns zu kommen und man weiß nie, was passiert.

Von der Einsatzabteilung werden die Einsätze abgewickelt. Wir sind damit für die Erfüllung der Kernaufgaben der Feuerwehr verantwortlich.

Um Mitglied in der Einsatzabteilung zu werden, muß man zwischen 17 und 60 Jahren alt sein sowie geistig und körperlich für den Einsatzdienst geeignet sein.

Die Einsatzabteilung trifft sich jeden Donnerstag um 19:30 Uhr zur Ausbildung am Feuerwehrhaus in der Kirchstraße 61.

   
Urkunde Ehrenplakette 125 Jahre

Einsatzbereitschaft, Engagement und Ehrenamt beschreiben wichtige Eigenschaften der Freiwilligen Feuerwehr Klein-Krotzenburg. Seit über 125 Jahren sorgt sie für die Sicherheit der Bürger und Bürgerinnen in der Gemeinde Hainburg und stellt den Brandschutz sicher.

Als Dank für diese langjährigen Verdienste wurde die Freiwillige Feuerwehr Klein-Krotzenburg mit der Ehrenplakette des Landes Hessen ausgezeichnet. Die Ehrung führte Landrat Oliver Quilling im Rahmen der diesjährigen Jahreshauptversammlung (22.03.2018) durch.
Desweiteren überreichte Landrat Quilling eine besondere Förderung vom Kreis Offenbach an die Feuerwehr Klein-Krotzenburg für die anstehende Ersatzbeschaffung eines Gerätewagens Logistik 1 durch die Gemeinde Hainburg. Das Fahrzeug wird unter anderem überörtlich für den Transport von Gerätschaften an Einsatzstellen eingesetzt werden und zusätzlich vom Feuerwehrverein und dem Land Hessen im Rahmen der Brandschutzförderung bezuschusst werden.
Neben der Feuerwehr im Ganzen wurden für 40-jährigen aktiven Dienst Frank Euler, Richard Kopp, Armin Merget und Paul Schwab mit dem Goldenen Brandschutzehrenzeichen am Bande ausgezeichnet. Dem Kamerad Markus Wedel wurde für 25 Jahre aktiven Dienst das Silberne Brandschutzehrenzeichen übergeben.
In seinem Jahresbericht zog Wehrführer Harald Schwab ein positives Resümee. Besonders lobte er die gute Kameradschaft der Feuerwehrfrauen und -männer. Diese sei laut Schwab unter anderem an der hohen Übungsbeteiligung der Einsatzkräfte, dem motivierten Miteinander bei Ausbildungen und der gelungenen Integration von neuen Mitgliedern in der Einsatzabteilung festzumachen.
Darüber hinaus trägt das neue Sportangebot dazu bei. Getreu dem Motto „Zusammen sind wir stark“ wird seit letztem Jahr in einer Feuerwehr-Sportrunde zusammen trainiert. Gemeinsam mit Coach und Kamerad Oliver Jung arbeiten die Einsatzkräfte an ihrer Grundfitness und sorgen für den Erhalt ihrer Dienst-, Einsatz- und Leistungsfähigkeit. Gleichzeitig bereiten sie sich auf die Abnahme des Deutschen Feuerwehr Fitness Abzeichens (DFFA) vor.
Neben der Fitness ist die fachliche Qualifikation der Einsatzkräfte das A und O im Feuerwehrdienst. In den wöchentlichen Ausbildungsstunden werden sie auf verschiedene Einsatzgeschehen vorbereitet. Zusätzlich wurden 42 Lehrgänge besucht. Darunter beispielsweise eine Fortbildung zur Taktik und Technik zur Gefahrenabwehr auf Binnenwasserstraßen wie dem Main oder ein E-Learning Gruppenführerlehrgang als Pilotprojekt.
All das Know-How wurde bei über 64 Einsätzen angewendet. Insgesamt rückten die Feuerwehrfrauen und -männer zu 41 Hilfeleistungseinsätzen, 14 Brandeinsätzen, drei Fehlalarmen und vier sonstigen Einsätzen aus. Außerdem wurden zwei Brandsicherheitsdienste geleistet. Im Vergleich zum vorherigen Jahr haben sich die Einsatzzahlen in 2017 leicht verringert.
Ein Blick auf die Zahlen gerichtet: Die Einsatzabteilung umfasst zum Ende des Jahres 2017 über 58 Mitglieder. Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung konnte erfreulicherweise Cathrin Fischer aus der Jugendfeuerwehr in die Einsatzabteilung übernommen werden. Mit Nicolas Hilser kam ein Seiteneinsteiger hinzu. Monika Merget wurde aus der Einsatzabteilung verabschiedet und in die (Alters-) und Ehrenabteilung übernommen.
Der Jugendfeuerwehr gehören 15 Mitglieder an. Ein Zuwachs von neun auf 14 Mitglieder konnte die Kinderfeuerwehr verbuchen.
Mit dieser Manpower und dem Fachwissen ist die Freiwillige Feuerwehr Klein-Krotzenburg für ihre primäre Aufgabe, die sichere Bewältigung von Einsatzsituationen für den Schutz und die Sicherheit in der Gemeinde auch im Jahr 2018 bestens gerüstet.

Ehrenplakette für 125 Jahre Einsatzbereitschaft

   
© 1998-2018 Freiwillige Feuerwehr Klein-Krotzenburg e.V.